Sicherheit wird im und am Bürgerhaus groß geschrieben!

Ob Klein- oder Großveranstaltungen, im Notfall zählen oft Sekunden.

An der Außenwand des Bürgerhauses, rechts neben dem Haupteingang, befindet sich ein Notfallkoffer mit integriertem Defibrillator (DOC) einschließlich eines Verbandkastens.
Beim Öffnen der Notfalleinheit verbindet sich der DOC automatisch mit der  Kreisleitstelle Gütersloh (Rettungsdienst).

In der Nähe des Bürgerhauses befinden sich der Schützenplatz, die Skaterbahn, ein Fußballplatz, der Park und der Friedhof.
Bei Veranstaltungen wie das alljährliche Schützenfest, das Osterfeuer, Sportveranstaltungen und Veranstaltungen innerhalb des Bürgerhauses, ist der DOC im Ernstfall immer griff- und abrufbereit.

Im Notfall kann der DOC, leicht zu den betroffenen Personen transportiert werden und er bleibt dabei permanent mit der Kreisleitstelle verbunden.
Der Kontakt zur Leitstelle funktioniert über eine Freisprecheinrichtung im Koffer.

Koffer ablegen, zuhören, reagieren

Die Mitarbeiter des Fachbereichs Feuerwehr sind ausgebildete Feuerwehrmänner/-frauen und Rettungsassistenten/-tinnen.
Der Rettungsdienst wirkt sofort beruhigend auf die Nothelfer ein, stellt Fragen zur Notfallsituation und leitet ggf. die Rettungsmaßnahme unterstützend ein, bis der Notarzt /Sanitäter eintrifft und übernimmt. Gerade für Laien ist es somit wichtig, zu wissen, dass man bei Aktivierung des DOC keine Ängste haben muss, falsch zu reagieren.


Zusätzlich wird der DOC per GPS geortet, so dass hilfsbedürftige und Notfallhelfer in unübersichlicher Lage, schnell gefunden werden können.
Die Verbindung zur Notfalleinheit wird täglich überprüft, es werden jährliche Wartungen durchgeführt und es findet ein regelmäßiger Austausch des Verbandmaterials statt.


Über den nachfolgenden, externen LINK gelangen Sie zu ALMAS Industries auf eine Kurzbeschreibung und
weitere Informationen zur Notfalleinheit DOC

Unser Defibrillator ist hier registriert:   CISALI   oder   MyDefibri

 

                                        

 

Mit freundlicher Unterstützung der Firma ALMAS-Industries (Mannheim), der DEUTSCHE BANK (Gütersloh) und MERCEDES-BENZ Brokamp (Harsewinkel)